Sonntag, 23. Dezember 2012

Gas Moa - Resteverwertung im PvP

Mit der Wintererweiterung hat eines meiner am häufigsten benutzten Schiffe sein Einsatzgebiet verloren. Bis dato war die Moa, mit dem entsprehenden Fitting (Link), der beste Gassammler. Mit der Erweiterung Retribution vom 4. Dezember wird sie auf diesem Feld von der Venture abgelöst.
Moas wie man sie kennt: Der ideale Gas Sammler
Was macht man jetzt mit den ganzen GCH-Moas, die man, oder die eigene Corp überall rumstehen hat? Also ich hätte da einen Vorschlag: Verheizen im PvP
Durch den Tiericide (Also Spezialisierung statt Tier-Stufen) im Kreuzerbereich hat man auch das Gefühl etwas mit diesem Kreuzer im PvP reißen zu können.

48k eHP bei 1500 m/s 
630 dps mit Überhitzen (550 dps normal)

[Moa, Ich war einst ein Gassammler]
Magnetic Field Stabilizer II 3x
Damage Control II

Experimental 10MN MicroWarpdrive I
Faint Epsilon Warp Scrambler I
Adaptive Invulnerability Field II
Large Shield Extender II 2x

Heavy Ion Blaster II, Void M 5x

Medium Core Defense Field Extender I 2x
Medium Anti-EM Screen Reinforcer I

3 leichte Drohnen gehen auch noch rein.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Meine erste (gebrauchte) Tengu

Es gibt Blogger die lassen ihre Leser für ihre Schiffe zahlen und es gibt Piloten, die einfach selber die nötigen ISK in die Hand nehmen um eines dieser Schmuckstücke fliegen zu können. Mein erster T3-Kreuzer hat allerding eine andere Vorgeschichte.

Nicht nur zum Missionrunning zu gebrauchen: Die Tengu
Im Rahmen unserer PvP-Tätigkeiten bietet die Corp ihren Piloten die Möglichkeit T3-Kreuzer samt Subsystemen für 300 Mio ISK zu erstehen.
- ganz ehrlich weiß ich nicht, ob das günstig ist, klingt aber so.
Die Tengu, welche jetzt für mich iwo im HighSec geparkt ist, ist gebraucht:
Eine ganz normale PvP-Situation bei uns - Wurmlöcher rollen und schauen was man so an Schiffen abschießen kann. Oh zwei aktive Piloten und ein paar nette Anomalien. Also geschwind den Köder ausgeworfen und gewartet. Und tatsächlich kamen zwei Tengus an, nicht ahnend was sie sich damit antun wüden. Die eine ging in Rauch auf und der Pilot der zweiten entschied sich auszusteigen, um den Verlust an Skillpunkten beim Schiffsverlust zu vermeiden. Wir waren zwar etwas überrascht, haben die Tengu aber gerne mitgenommen.

Das ist jetzt mein neues Schiff. Wenn ich es denn mal fliegen kann, soll es eine ECM-Tengu werden. Ich sage euch bescheid, wenn es soweit ist.

Falls sich jemand fürs anvisierte Fitting interessiert:

ECM Armor Tengu
 [High Slots]
Heavy Missile Launcher II x5
Sisters Core Probe Launcher 
 [Med Slots]
ECM - Spatial Destabilizer II
ECM - White Noise Generator II
10MN Afterburner II
ECM - Ion Field Projector II
ECM - Phase Inverter II
[Low Slots]
Damage Control II
Armor EM Hardener II
Signal Distortion Amplifier II
1600mm Reinforced Rolled Tungsten Plates I - da kommt die T2-Variante rein?
Armor Explosive Hardener II
[Rig Slots]
Medium Particle Dispersion Augmentor I
Medium Anti-Explosive Pump I
Medium Anti-Kinetic Pump I
 [Sub System]
Electronics - Dissolution Sequencer
Offensive - Rifling Launcher Pattern
Defensive - Warfare Processor
Propulsion - Fuel Catalyst
Engineering - Capacitor Regeneration Matrix
[Drohnen]
Hobgoblin II 5x
Hornet EC-300 5x

Montag, 3. Dezember 2012

Retribution


Eine gute Übersicht über die Änderung durch das Addon vom 4.Dezember findet ihr hier.

Update 18.12.2012
Eine sehr geile Übersetzung des Videos habe ich gerade bei Knallkapsel gelesen. Für Interessiere >hier<.

Sonntag, 2. Dezember 2012

Größte WH-Schlacht der Geschichte!

Eigentlich wollten wir mit einem guten Dutzend Piloten die erfolgreiche Black Ops OP wiederholen. Als ich dazustieß war davon keine Rede mehr, denn unsere Allianz war um Hilfe gebeten worden und wir waren nicht die einzigen, die dieser Bitte nachkamen. Doch zuerst die Ausgangslage:
Sieht das nur in meinen Augen so unglaublich cool aus?
Hinweis: Mit etwa 400 Mrd. zerstörten Assets ist die Belagerung (eviction) von Adhocacy durch Sleeper Social Club mittlerweile der größte Wurmlochkampf der Geschichte. 

Kurze Erklärung: Wenn man die damalige WH-Abteilung von Sturmfeuer als einsamen Wanderer im Wurmlochwald betrachtet, dann ist EKCHU und die Allianz (C5 Wurmlochcorps) der wir angehören so etwas wie ein Rudel getarnter Wölfe, die den Wanderer lautlos im Mondschein der Nacht zerfetzen und danach gen Himmel heulen. Die Invasoren dieses Berichts wären dann etwa auf dem Niveau der klingonischen Ehrenwache (Leibwache des klingonischen Kanzlers), die nach einer Sauftour zur Belustigung Wölfe jagen geht.
Diese Phoenix war zum WH-schließen dabei
Die Corp Hard Knocks Inc. wurde in ihrem C5 Heimatwurmloch angegriffen. Der Gegner war die C6-Koalition aus No Holes Barred, W-space und K162. Insgesamt waren drei Allianzen angetreten um zu helfen.

Das wichtigste einer jeden Invasion: Wurmlochkontrolle. Folglich  war der einzige Zugang ins Zielsystem unbrauchbar. Dafür kann man z.B. die verbleibende Masse des Wurmlochs auf ein Minimum reduzieren und es bewachen. So ist es für eine andere Flotte nicht mehr möglich komplett durchzuspringen.
KILL IT WITH FIRE - unsere Allianzflotte
(zum Vergrößern anklicken)
Wir haben eine Taktik gewählt, die an sich keinerlei Erfolgsaussichten versprach, aber prinzipiell möglich war: Wir haben statische Wurmlochausgänge gerollt, also geschlossen und immer wieder das nächste erscannt um einen Eingang ins Zielsystem zu finden. Das taten gleich 3 Allianzen parallel.

Als Erstes fanden unsere Flotte und die von Verge of Collapse zueinander. Während dessen schaffte der Sleeper Social Club das für unmöglich geblaubte.
Wir haben Wurmlochkontrolle!
Sie schufen einen dynamischen Eingang ins Zielsystem und konnten einen neuen Zugang für die weitere Verstärkung halten.
Die Unterstützungsflotte machte sich sofort auf den Weg um dem Flottenverhältnis mit weiteren 50 Schiffen auf die Sprünge zu helfen.

C5 Koalition auf dem Weg in den Kampf
 Battlereport mit über 100 Mrd. zerstörten ISK
Zum Vergleich: mein Schiff hatte etwa 50 Mio gekostet.
Wer war alles beteiligt? Klick mich
Somit haben wir einen der, wenn nicht sogar den, größten WH-Kampf der Geschichte abgeliefert.
Für alle, die sich einen Teil der Schlacht nochmal entspannt beim Frühstück angucken wollen gibt es auch Youtube-Videos von dieser Nacht.

 Beim Surfen habe ich noch dieses Video der Schlacht von unseren Opfern gefunden.
Und es ist: die bisher größte WH-Schlacht von EVE

 Im Kämpfen sind die Piloten von Hard Knocks besser als im Videodrehen.
 
Ich muss dem Fotographen unbedingt erklären wie man das UI ausblendet: STRG+F9

Unser Allianz-Killboard               Hard Knocks Killboard

Einen Beitrag im EVEger-Forum gibt es hier.

Einen weiteren Blogeintrag zu dieser epischen Schlacht habe ich in einem englischsprachigen Blog gefunden.
http://eve.stratics.com/the-defense-of-j115405-natwo-vs-w-arsaw/

PS: Der Kampf fand zwischen 1 und 4 Uhr deutscher Zeit statt. Ich bin leider schon schlafen gegangen, als wir noch am Rollen des statischen Ausgangs waren. Wenigstens konnte ich zusammen mit einem der Helden der vergangenen Nacht zurück ins Heimat-Wurmloch reisen.

01.11.2014 - Update
Bilder vergrößert. Die beiden Videos gibt es leider nicht mehr. Hinweis zur Belagerung von Adhocracy durch Sleeper Social Club hinzugefügt.
09.01.2012 - Update 
Zusätzliches Video eingefügt
01.02.2013 - Update
Link ergänzt

Davidos vs. little Goliath

Technically, we had intended to recreate our successful Black Ops OP with around a dozen pilots. By the time I'd linked up with the fleet that plan had been scrapped, as our alliance had been asked for help. Also, we weren't the only ones responding.
But first, the initial situation:

Am I the only one who thinks this looks awesome?
A short explanation: Were one to consider Sturmfeuer's WH branch to be a lone wanderer in the wormhole woods, then EKCHU and the alliance we're a part of could be considered to be a pack of stealthy wolves who would tear said wanderer limb from limb in silence and then start howling towards the sky. The invaders in this report would then be akin to the Klingon Honor guard going out to hunt wolves for kicks after a drinking binge.
This Phoenix took part in closing off WH connections
The corp Hard Knocks Inc. was attacked in their home C5. The enemy was the c6 coalistion of No Holes Barred, W-space und K162. At all there where three aliances going to help.

The most important part of any invasion: Wormhole control. Because of this the only access to the target system was unusable. To achieve that, one can reduce the wormhole's remaining mass allowance to a bare minimum and then post a guard on it. This prevents other fleets from jumping through in their entirety.
KILL IT WITH FIRE - our alliance fleet
(click to enlarge)
We ended up choosing a tactic that - while possible on principle - offered little chance of success: Rolling wormhole statics - collapsing wormholes and chain-scanning the next one down in the hope of finding entry into the target system. Three alliances were attempting this at the same time.

At first, Verge of Collapse's fleet and ours linked up with each other. In the meantime, Sleeper Social Club managed to do the impossible.
We have wormhole control!
They in turn created a dynamic entry point nto the target system, managing to pave the way for reinforcements.
The support fleet headed out right away to improve on the balacne of power with an additional 50 ships.
C5 coalition o its way into battle
 Battle report with over 100 billion in destroyed ships.
As a comparison, my ship cost around 50 million ISK.
Who took part in it? Click me!
With this we managed to cause one of the, if not the largest wormhole fight in EvE history.
For those of you wanting to watch the fight while having a relaxed breakfast, there are youtube videos of it:
When I was surfing, I found this video made by our victims. 
An this was: the biggest wh-fight in EVE online ever

Hard Knocks' pilots are better at fighting than making videos.
 
I have got to show the photographs how to turn off the UI: CTRL+F9

Our alliance killboard               Hard Knock's killboard

There is an article about this on the EVEger forums here.

Another Blag entry concerning this epic fight you can find >here<

PS: The fighting took place beteen 1AM and 4AM German time. nfortunately I had to go to bed while we were still busy rolling the static, but at least I could travel back to my home wormhole with last night's heroes.

PPS: Thanks to my corpmate Sirina for translating my post into a decent english.
Du hast wieder 2 Zeilen übersehen :P

09.01.2013 - Update
Video added
01.02.2013 - Update
Link added

Taktik der verbrannten Erde - Operation Bathurst

Russen sind in EVE berühmt berüchtgt. Von "Leg dich nicht mit den Russen an!" bis "Spielverderber" gibt es alles Mögliche was man so zu hören bekommt. Als neulich ein paar Freunde bei der Invasion eines von Russen beheimateten Wurmlochs zur Unterstützung einluden, flog ich sofort los 
- und erlebte die speziellen Eigenarten der russischen Spieltaktik hautnah.
Russentaktik: Selbstzerstörung aller Schiffe bevor der RF-Timer ausläuft
Als ich den Eingang erreichte wurde ich von einem befreundeten Piloten empfangen der mir alle notwendigen Bookmarks abwarf. Im eigentlichen Wurmloch angekommen war ich von der Wurmlochkontrolle ganz begeistert. Der einzige Ausgang war kritisch (Masse, also keine Verstärkung für die Opfer), einge eigene POS als Operationsbasis war eingerichtet und dutzende Piloten, u.a. Moros, Archon warteten auf den Einsatzbefehl - also das Auslaufen des Reinforce-Timers.
Gesprengte Orca im Vordergrund
Bei einer POS, die ich mir anschaute, wurde mir gleich ganz anders. Im TS war ich noch leicht verwirrt, weil ich erstens den Sinn und zweitens das ganze Ausmaß nicht begriff. Die Opfer hatten angefangen ihre sämtlichen Schiffe zu "SDen" (Selbstzerstörung, self destruct, SD) und in ihren 3 Schiffshangars hatten sie so einige Perlen, die sie ohne zu zögern in die Luft jagdten: Thanatos (siehe Bild), Revelation, Chimera, Bhaalgorn, 2 Orcas und dutzendende andere Schiffe.

Alles flog nach einem 120-Sekunken-Countdown in die Luft
"Celestrias > all ships SD HAHAHA" - Zitat eines Russen

In der Wartezeit und dem Bewusstsein, dass nicht viel übrig bleiben würde wogegen man kämpfen könnte, gab es unter der Kategorie "What our siege targets must be thinking" folgende Interpretation der russischen Denkweise:

I'M WINNING, BECAUSE YOU DON'T GET KILLMAILS

Also ich konnte mir das alls nicht bis zum Ende anschauen und bin dann wieder ins heimische WH zurückgekehrt.

Mittwoch, 28. November 2012

Operation NullSec - Teil 3 - Black Ops

Als Abschluss unserer PvP-Woche im NullSec hat sich unser PvP-Offizier etwas besonderes ausgedacht. Er selbst nannte es: Operation Champion

Ein paar Scouts erkunden die umliegenden Systeme im NullSec, während die Flotte getarnt auf einem Savespot auf den Sprungbefehl wartet. Sobald ein geeignetes Ziel gefunden wurde erzeugt unsere Sin (Gallente Black Ops) ein Verzerrung, die es uns ermöglicht direkt zum Ziel zu springen. Unsere Opfer sind zumeist völlig überrascht und überfordert.

Nach einem solchen Angriff muss sich die Flotte einen neuen Savespot suchen und die Sin neuen Treibstoff laden. Und das Spiel beginnt von vorne.
Dieses Schmuckstück wird uns mit einem Sprung zu unseren Zielen bringen
"Jump, jump, jump" - Nur die Sin bleibt zurück
Den wohl größten Coup landeten wir gleich zu Beginn, als wir eine Navy Dominix und eine Navy Raven beim ratten erwischen konnten.

"Cyno up" die Sin schließt gleich zur Flotte auf

Wir haben auch noch eine Osprey Navy Issue, eine Ferox, eine Prophecy, noch eine Ferox und ne langweilige Iteron V abgeschossen. Also insgesamt nichts weltbewegendes. Dafür war es sehr einfach lediglich auf den Sprungbefehl zu warten und loszuschießen. Und das alles ohne Verluste.
Viator als mobiles getarntes Treibstoff Depot
In einem Blog von Friends of Harassment gibt es ein schönes Video zu einer Black Ops - Flotte, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

 

Den dazugehörigen Beitrag in ihrem Blog findet ihr >>hier<<.

Operation NullSec – Part 3 – Black Ops

To complete our NullSec PVP week, our PVP officer thought of something special. He himself called it: Operation Champion.

A few scouts explore surrounding systems in NS while the fleet is waiting for the signal to jump at a safespot, cloaked. As soon as a suitable target is found, our Sin (Gallente Black Ops) creates a distortion that allows us to jump directly to our target. Our victims are usually completely surprised and utterly out of their depth.

After such an attack the fleet has to move to another safespot and the Sin needs to stock up its jump fuel. Then the game starts again.
This gem will help us to jump directly to our targets
"Jump, jump, jump" -Only the Sin drops behind
The biggest coup we had at the beginning, when we shoot a Navy Dominix and a Navy raven while they were ratting.

"Cyno up", the Sin closes the gap on fleet

We also were able to shoot an Osprey Navy Issue, a Ferox, a Prophecy, another Ferox and a boring Iteron V. As a conclusion nothing worldshaking.Therefore it was realy easy doing just to wait for the jump command and shoot everything. Without any losses.
Viator as a mobile cloaked fuel depot
I a blog of Friends of Harassment there is a nice Video about a Black Ops - Fleet, I don't want do deny:

 

The corresponding Blog you can find >>here<<. (german)

Sonntag, 18. November 2012

Operation Nullsec - Eine Woche PvP im 0.0 - Teil 2

Wenn man in einer Flotte nicht gebraucht wird, kann das arg langweilig sein. Bei der zweiten Flotte im Rahmen unserer 0.0-Woche habe ich wohl die langweiligstens PvP-Minuten in meinem bisherigen EVE-Leben verbracht - Aber zum Ende wurde alles besser.
Treibt reglos auf ihre Zerstörung zu: Warfare-Link Loki

Die Flotte stand bereits. Ich hatte mich noch um den Frachter gekümmert, damit über den direkten HighSec-Zugang unseres C5 - ein seltenes Ereignis - möglichst viele Iceminingprodukte wie möglich eingeflogen werden. Als ich dazustieß konnte die Sniperflotte eigentlich keinen Stealthbomber gebrauchen. Es gab keine Aufgaben vom Flottenkommandeur (FC) und mit meinen langsamen Torpedos waren die meisten Ziele tot, lange bevor meine erste Salve einschlug.


Die einzige Abwechslung lieferte mir ein feindliches Bombergeschwader, welches es auf unsere Sniperflotte abgesehen hatte und uns einige Verluste bescherte. Das Kommando "stay aligned" hatte durchaus seine Berechtigung. Während eines Angriffes flogen wieder einige Bomben in Richtung Flotte - Bis auf unsere Sabre konnte jeder rechtzeitig rauswarpen.

Als wir uns endlich auf den Heimweg machten geschah etwas, das mir den ganzen Abend noch retten sollte. Gerade eben noch im Warp zum HighSec-Gate stand ich plötzlich 170km neben einer Loki, die bewegungslos im All trieb. Das Ganze schien mir derart merkwürdig, dass ich die Position bookmarkte. Als ich im HighSec angekommen schon im Begriff war zu docken, drang die Info auch langsam zu unserem FC durch (Sprachbarriere und so). Schlagartig ware die Leute im TS wieder munter. Aufgrund der vielen Nachfragen entschied ich mich nochmal umzudrehen und zu prüfen, ob die Loki immer noch da ist, was ich für unwahrscheinlich hielt.

Und da sie tatsächlich immer noch da war pirschte ich mich an sie heran.
170 km können verdammt lange dauern...

Killmail der Warfare-Link Loki

Nach ein paar Infos im TS dämmerte mir dann, was die Loki da wohl tat: Sie spielte Flotten-Booster. Wegen ihres Fittings hielt sie sich wohl für unscannbar, oder nahe dran - weit gefehlt.

Hier geht es zu Teil III (Link)

Update 17.01.2013 - Link eingefügt

Samstag, 17. November 2012

Operation Nullsec - one week PvP in 0.0 - Part 2

It could be very boring if there is no task for you within a fleet. At the 2nd fleet of our NullSec pvp week i experienced the most boring pvp minutes in my whole EVE life - But at the end everything became much better.
Motionless in space and waiting for it's destruction: Warfare-Link Loki
The Fleet was already up. I cared about a freighter using the direct HigSec of our C5 - a very event - to bring in as much ice products as possible for our POS Fuel production. When I joined the sniper fleet they couldn't actually need no further steahlt bomber. There where no tasks for me from the FC and with my slow torpedoes I had problems to hit anything before it was already popped by the tier 3 battle cruisers. Big alpha wins :)


My only entertainment was a hostile bomber gang, which focused on throwing bombs at our sniper fleet. During one massive bom launch ervery one could escape, except our Sabre. They destroyed more than one careless pilot. Never say the command "stay aligned" would be useless.

On my way home happend something, that was able to rescue the evening. In one moment in warp to the HighSec gate I was sudden surprisingly 170 km off a Loki in space - "In the middle of nowhere". The Loki wasn't moving and this was so strange, that i made a bookmark and went on my way home. When I reached the HighSec an wanted to dock, the FC and other pilots started to understand what happened (barrier of language and so on) and turned crazy. Because of many questions I decided to go back and check whether the Loki is still there or not. I was sure it wouldn't.

But, surprise surprise, it was still there. So i slow boated 170 km and we made the biggest kill of this fleet.
Killmail of the warfare link Loki

After some additional info via TS I understood was the Loki was doing there. It was a warfare link Loki for fleet boosts and because of the fitting the pilot didn't expected someone would be abble to find him -  total fail.

Freitag, 16. November 2012

Operation Nullsec - Eine Woche PvP im 0.0 - Teil 1

Das Leben im Wurmloch kann, auch wenn es viele Möglichkeiten bietet, eintönig werden. Um für etwas Abwechslung zu sorgen hatte unser PvP-Offizier die letzte Woche zum Nullsec-PvP aufgerufen und alle Interessierten waren eingeladen.
t3 Sniping-Schlachtkreuzer auf dem Weg ins Nullsec

Der erste Roam an dem ich teilgenommen habe bestand aus long range tier3 Schlachtkreuzern (Sniper) und ein paar support und intel (Aufklärung) Schiffen. Mit meiner Nemesis (covert ops) war ich dann also zum Gatehocken und Gegneransagen berufen. In Konsequenz bin ich auf keiner Killmail dabei. Besonderheit war, dass es vorgegebene Fittings mit Passive Targetern gab - Fragt mich nicht wofür.


Wir haben acht Schiffe abgeschossen und zwei verloren. Das ist zwar, wenn man die ISK betrachtet, nicht sonderlich überragend, aber wir sind zum Spaß haben losgezogen - und waren erfolgreich.

Nach unserem Beitritt zur Test-Community ist eben auch der bessere Nullsec-Zugang eine neue Möglichkeit um mal etwas Abwechslung zu haben. Vielleicht zeigen die Jungs uns ja mal, wie richtig (großes) Nullsec PvP läuft.

Hier geht es zu Teil II (Link)

Update 17.01.2013 - Link eingefügt

Dienstag, 13. November 2012

Cinematic - atemberaubende Bilder aus EVE

Wenn es etwas gibt wofür ich EVE liebe, dann sind es die vielen Momente in denen ich mich genötigt fühle Screenshots zu machen, weil dieses Spiel einfach atemberaubend aussehen kann.
Sniper-Naga auf dem Weg zu med-scale PvP ins 0.0
(zum Vergrößern anklicken)
Link zum Picasa-Webalbum
Für eine Großansicht der Bilder einfach draufklicken und genießen!

Das erste t2-Schiff in das ich mehr als nur einsteigen kann: Die Nemesis

Ich habe links eine Diashow hinzugefügt in der ich besonders schöne Schnappschüsse zeige. Wenn man draufklickt landet man bei Picasa, wo unter "Aktionen" das "Foto herunterladen" kann.

Ein ganz gewöhnliches Sprungtor im Amarr-Sektor

Habt ihr auch tolle Screenshot gemacht? Postet sie in den Kommentaren!

Operation Toxic: POS-Belagerung

Ferox auf dem Weg zur 20. German Ganknight
Sansha-Angreifer der Amarr Epic Arc
C5 Escalation
Loki wartet auf den Sprungbefehl


Oracle auf dem Weg zum POS-bash
Der POS bash


PS: Nachdem ich den Ordner für die Bilder meines Blogs teils gelöscht hatte musste ich erstmal meine Beiträge alle wieder bebildern...
Die Diashow braucht evtl. noch etwas Google ist da nicht gerade besonders fix beim aktualisieren.

Neuerdings findet man meine erweiterte Sammlung bei flickr. Mehr Bilde rund Infos:
Cinematic - EVE-Schnappschüsse bei flickr

Update 30.01.2011 - Die Diashow rechts wird nun aus meinem flickr-Fotostream gespeist
Update 19.08.2013 - Link zu flickr hinzugefügt
Update 12.04.2013 - Formatierung auf neues Layout angepasst

Samstag, 3. November 2012

fucking sucking - Gas Cloud Harvesting

Gas Cloud Harvesting (GCH), also das Abbauen von Gaswolken, gehört im Wurmloch mit zu den lukrativsten Beschäftigungen und ist besonders für Leute mit schmalen Skillkonto interessant, da der einzige Skill bis Stufe V nur etwa eine Woche benötigt.
Die ORE Fregatte des kommenden Winteraddons - Für Mining UND Harvesting

Ich bin während des GCHens bisher drei mal in eine PvP Situation geraten.

Das erste Mal habe ich natürlich die ganze Zeit den D-Scan malträtiert und bin losgewarpt sobald ich etwas sah. Mit meinem Verschwinden im Warp landete auch schon eine feindliche Scann-Fregatte auf meinem prall gefüllten Kontainer. Natürlich hat er mir dann im local versichert, er wäre in friedlicher Mission unterwegs und wolle mich nicht killen, ich könnte also ruhig weiter machen... wers glaubt.

Das zweite Mal war schon bei EKCHU und ich bin sofort raus, als ich beim sucken in unserem static C3 Combat Scanner Probes auf dem D-Scan sah. Nachdem ich auf meine Nemesis umgestiegen war wurde ich beim Anwarpen eines Wurmlochs beim Landen enttarnt, da ich zeitgleich mich einer etwa 12 Mann starken PvP-Flotten ankam. Nur Gott weiß wie ich das überlebt habe.

Gestern hatte ich etwas gepennt, als der Aufruf zum Rückzug kam und einen Wimpernschlag später enttarnte sich eine Loki 4.000 km neben uns. "Uns" ist auch der Grund wieso ich mein Schiff nicht in den Sand gesetzt habe. Es erwischte nämlich die Navy Omen neben mir. Der Spieler war afk und hat nichtmal gezuckt - erst als es für ihn via PODexpress in einen neuen Klon ging. Er träumte vermutlich gerade von der Krankenschwester in der Aufwachstation und hat sie wenig später persönlich wieder gesehen.

Ich habe wirklich schon eine Menge Leute mit teilweise sehr interessanten fittings und Schiffen beim Gasabbau gesehen. Vorneweg: Gas Cloud Harvester I (tech1) lohnen nicht. Myrmidon, Talos, Navy Omen, Thorax ... alles habe ich in meiner Zeit bisher gesehen. Nun mag man sich fragen, wieso nicht einfach das nächst beste Schiff nehmen und los? Eben weil ein (gutes) Schiff mehr bieten muss als nur ein paar High Slots
  • mind. 5 High Slots für 5 Gas Cloud Harvester II
    Jeder Slot mehr geht an ein Cloaking Device oder einen Probe Launcher
  • möglichst viele Medium Slots für ECCM, MWD und 'nen Survey Scanner
    ECCM um das Verhältnis aus Signaturradius zu Sensorstärke so zu reduzieren, dass man möglichst schwer zu erscannen ist (unscannbar is nicht mehr).
    Wer ohne MWD mal 8 km neben einem Wurmloch landet wird nie wieder drauf verzichten wollen.
    Und da man nicht immer genau weiß wieviel noch in der jeweiligen Wolke ist bietet sich ein Survey Scanner I ja geradezu an (nein, nicht der IIer)
  • niedriger Signaturradius
    Also keine Schlachtkreuzer, die sind außerdem zu teuer. Und unter den Kreuzern ist die Auswahl dann doch nicht mehr so groß.
Wenn man sich also umschaut wird man schnell sehen, dass der Kreuzer mit dem großzügigsten Angbot an Slots die gute alte (und in manchen Augen hässliche) Moa ist.
Ursprünglich inspiriert von Jesters GCH Fitting ist mit der Zeit eines daraus geworden, dass ich gerne nutze, weil es auf vielen Bereichen ganz passabel ist.[1]

Die Moa ist outdated, heutzutage nutzt man die Venture
[Moa, Gas Cloud Harvesting]
Co-Processor I
Expanded Cargohold II 3x

Survey Scanner I
Conjunctive Gravimetric ECCM Scanning Array I 2x
Experimental 10MN MicroWarpdrive I

Gas Cloud Harvester II 5x
Prototype Cloaking Device I

Medium Cargohold Optimization I 3x

Hornet EC-300 x3

Wozu die Drohnen sind verrate ich mal nicht, soll hier ja kein Guide werden.

Achso, ihr wollte wissen wieviel Gas von welcher Sorte und was für Sleeper in einer Site auf euch warten? <<Ladar-Site-Übersicht>> Die Sleeper spawnen übrigens erst etwa 20 min nach erstmaligem Betreten der Site.

Tipp 1: Welche Gase bringen am meisten ISK/Zeit?
Entweder hier im google-docs-Dokument, oder im Wiki von EVE-Uni unter Gas in w-space. Bei letzterem findet man auch eine Übersicht über die spawnenden Sleeper.

Tipp 2: Ninja-huffing von Vital und Instrumental Ladar-Sites funktioniert nun nicht mehr.
(Meint das Abbauen der Gase in großer Entfernung zu den Sleepern, welche daduch nicht angreifen)

Tipp 3: Die Moa lässt sich durch den Tiericide der Kreuzer hervorragend als PvP-Plattform nutzen. Also fitted eure alten Gassammer und los geht! Anleitung Moa-Resteverwertung im PvP

Update 20.08.2014 - Korrektur zum Ninjahuffing
Update 24.04.2013 - Die Moa ist nicht mer "state of the art", nutzt die Venture. Tipp 3 hinzugefügt.
Update 17.03.2013 - Tipp 1 und 2 hinzugefügt.

Quellen:
[1] http://jestertrek.blogspot.de/2011/11/fit-of-week-cheap-fast-gas-mining.html

Sonntag, 28. Oktober 2012

Die Katze im Sack? Tech2 BPCs für 500 Millionen

Man kann mit viel Geschick nicht nur Geld in EVE machen - man kann es auch verlieren

 "Verkaufe t2 BPCs", lautete das Angebot im Blogger-Channel
Erstmal in der Corp gefragt, vielleicht findet man ja einen Interessenten. Immerhin will man den Kollegen ja unterstützen, man ist ja vom gleichen Schlag.
"Nur komplett zu verkaufen", langsam, wurde das ganze schon schwieriger.
Wer kauft denn bitte 166 t2 BPOs? Dafür werde ich wohl niemanden finden.
"500 Mio ISK", das ist ja ne ganze Menge Holz, das er dafür haben will.

Kurze Zeit später hatte ich 500 Mio ISK für t2 BPCs ausgegeben - und nein - Skills zum Produzieren hatte ich keine. Angeblich sei da noch Gewinn rauszuholen, auch bei solchen Anfangskosten.
Nur wie lange würde es dauern um wenigstens die 500 mio ISK wieder reinzukriegen?

Eine Kiste voller BPCs von überwiegend tollen Schiffen, die ich meistens gar nicht fliegen konnte. Am Einfachsten, dachte ich mir, ist es natürlich die BPCs einzeln wieder zu verkaufen und dabei Gewinn rauszuschlagen. Bilanz: Einmal Zealot, zwei Purifier und drei Jaguar bin ich losgeworden. Bleiben ja nurnoch 160 übrig. Als nächstes habe ich geschaut was man denn so ohne Probleme herstellen kannt. Damit fielen die meisten BPCs schonmal raus, denn es handelte sich um t2 Schiffe. Gyrostabilizer 2 schienen Erfolg zu versprechen. Material gekauft und nen Kollegen (danke Jetax) das Ganze in der corpeigenen POS fertigen lassen. Weitere sechs BPCs bin ich losgeworden.... und das Gyros (toller Wortwitz) ging in Rens weg wie warme Semmeln. Also das ganze mit Heat Sinks auch nochmal durchexerzieren.

Die restlichen BPCs brachten mich echt zum verzweifeln. Ich wollte doch nicht Zeit meines Lebens versuchen BPCs zu verwerten. Ich hatte jetzt knapp 53 Mio gemacht und das ganze schien mir eine Nummer zu groß. Also habe ich das beste gemacht, was man in einer solchen Situation machen kann: Ich habe alle übrigen BPCs wieder für 500 Mio ISK verkauft. Alles in 4 Tagen.

Nur eine Viator Blueprint habe ich noch behalten. Die würde ich so gerne mal selber fliegen...

PS: Die Materialien für die 60 Heat Sink II Module sind in meiner alten Corp geblieben. Iwie hatte niemand die nötige Motivation sie mir zu "contracten".


Update 05.11.2012 - Ich habe gestern jemanden bei EKCHU gefunden, der meine Viator BPC anfertigen kann. Die Materialien inkl. Trinkgeld haben 110 Mio gekostet und im Markt steht das Schmuckstück für 127 Mio.

Update 03.11.2012 - Die 6 Heat Sink II BPCs (á 10 Durchläufe) sind samt der Materialien im Wert von 29,3 Mio sind wohl in meiner alten Corp "verschollen". Falls sie wieder erwartend doch noch auftauchen informiere ich natürlich

Sonntag, 21. Oktober 2012

Sammlerstücke - Trophäen auf dem Killboard

Nachdem ich bereits Die Quafe Ultra (hier) und die Amastris Edition (Link) der Iteron IV erworben habe kam ich nicht drum rum über deren Verwendung nachzudenken. 
Weihnachtsgeschenkt 2010 - Die Echelon [1]
"Kaum zu glauben, aber Ganking ist gut für die Wirtschaft."
- Klingon Admiral
Der Begriff Sammlerstück impliziert ja schon eine latente "Unnutzbarkeit" betroffener Objekte. Wie die Echelon, als Papierflieger nur mit einem Codebreaker ausgestattet, sind auch die Sondereditionen der Iteron nur ohne jegliche Verlustängste fliegbar, denn Ersatz ist teuer oder gar unmöglich.

Für den einen sind es eben Sammlerstücke und für den anderen Torphäen:
Iteron Mark IV Quafe Ultramarine Edition - Killmail
Iteron Mark IV Amastris Edition - Killmail
Iteron Mark IV Quafe Ultra Edition - Killmail - besonders geil

Intaki Syndicate Catalyst - Killlmail - Keine Ahnung wo diese Catalyst herkommt

Falls jemand etwas gescheiteres Sammeln will, böten sich Fraktionsschiffe an
(z.B. Sansha-Schiffe).


[1] http://eve-online.info/uploads/EVE_Echelon_2010-447x300.jpg
[2] Historischer Blost-Post als die Echelon aktuell war
http://evesnooze.wordpress.com/2010/12/12/incursion-geht-in-die-zweite-runde/

Update 04.02.2014 - Höhere Auflösung für die Grafik, Anpassung ans neue Layout
Update 19.08.2013 - Quelle 2 hinzugefügt
Update 03.12.2012 - Killmail einer Intaki Syndicate Catalyst hinzugefügt

Sonntag, 14. Oktober 2012

Operation Barracuda - Krieg im Wurmloch

Nachdem ich sechs Monate bei Sturmfeuer "heranwachsen" durfte bin ich bei Ekchu auch gleich einer Allianz beigetreten. Ehrlich gesagt hatte ich darauf gar nicht geachtet. Keine zwei Wochen später landete schon der Aufruf zur allgemeinen Mobilmachung in meinem EVEmail-Postkasten.

Nach einer Moros und einer Archon fiel uns diese Naglfar zum Opfer
(anklicken zum Vergrößern)
Einst hat unsere Allianz eine WH-POS von Sk33t Fl33t ein Wochenende lang gegen Invasoren verteidigt, als die Bewohner gerade munter Incursions im HighSec flogen.
Man kann sich vorstellen, dass es da zu einigen Verstimmungen gekommen ist.
Wenige Wochen später kam es zu folgendem unprovozieten PODkill im HighSec - Killmail

Als Dank sind wir letzten Monat noch einmal wegen einer Wurmlochinvasion bei ihnen gewesen. Diesmal nicht um sie zu verteidigen.

Ich habe selten etwas derart oragnisiertes in EVE erlebt. Ich möchte gar nicht wissen was für ein Aufwand es war unsere drei Subcaps (Revelation, Archon, Moros) in deren WH zu kriegen. Von einem Zeitplan für die Anwesenheit der Piloten bis zur eigenen POS - wir waren echt gut aufgestellt. Einzig Logistikschiffe waren nicht ausreichend vorhanden.

Killboard der Operation: >>hier<<
10,7 Mrd ISK zerstört und 2,2 Mrd (eine Archon) verloren.
Nach einigen Verhandlungen haben wir uns dann wieder zurück gezogen... [1]


Update 14.10.2012
Dreads sind keine Carrier, danke Shadalana
[1] Darf nicht veröffentlicht werden

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Merlin ASB - Die Tankfee

Eigentlich sollte jeder mittlerweile die Möglichkeiten den Ancillary Shield Boosters kennen.
Wer nocht keinen ASB auchprobiert hat, sollte es mal mit dieser Tankfee Merlin versuchen.

Merlin im Warp: Sieht sie schon ihr nächstes Opfer? [1]
Ich werde hier nichts guideartiges zu ASB schreiben. Wer da mehr wissen will, der solle sich doch den hervorragenden Podcast zum Thema anhören. [3] - Prädikat besonders wertvoll

Jeder, der noch keine Erfahrungen gesammelt hat, kann sich gerne folgendes günstige Fitting schnappen und im 0.0 Testen. Ich habs getan und der ASB hat mir an 'nem Gate mit einer KOMER-Flotte das Leben gerettet.
Häufig trifft man auf Cyclones mit doppelt ASB drauf. Das sind wahre Tankschweine. Mit Navy Cap Boostern werden die dann noch einmal so richtig übel, dann kann man beim Overheaten mehrere Cap Booster gleichzeitig (3?) durchjagen, was sich empfiehlt, wenn der ASB gleich leer läuft und man 60 s nachladen muss.

Folgendes Fitting habe ich von Jester entlehnt: [2]

[Merlin, Merlin]
Damage Control II
Magnetic Field Stabilizer II
Local Power Plant Manager: Diagnostic System I

Medium Ancillary Shield Booster, Cap Booster 100
1MN Microwarpdrive
Initiated Harmonic Warp Scrambler I
'Langour' Drive Disruptor I

Modal Light Neutron Particle Accelerator I, Caldari Navy Antimatter Charge S
Modal Light Neutron Particle Accelerator I, Caldari Navy Antimatter Charge S
Modal Light Neutron Particle Accelerator I, Caldari Navy Antimatter Charge S

Small Auxiliary Thrusters I
Small Polycarbon Engine Housing I
Small Auxiliary Thrusters I


Ja, der Medium ASB ist oversized, das is aber auch der Sinn des Fittings. Ausprobieren und Killmails posten :)


Quellen:
[1] http://starwalker-shikkoken.blogspot.de/2012/05/merlin-refit-to-blasters.html
[2] http://jestertrek.blogspot.de/2012/07/fit-of-week-double-150-merlin.html
[3] http://www.swordsandspaceships.de/?p=101 

Montag, 8. Oktober 2012

20. German Ganknight

Ein halbes Jahr habe ich darauf gewartet und dann kam es kurzfristig von einen Tag auf den andern. Die 20. Ganknight wurde ausgerufen.
Meine erste Ferox auf dem Weg in den Kampf

Diesmal bewusst kurzfristig, da kidrob beim letzten Mal einfach zu viele dabei waren.
Die Fittingdoktrin besagte den Einbau eines 100MN Afterburners in einen Schlachtkreuzer.
- Ich wusste da noch nicht wie lahm ein BC mit 100MN AB beschleunigt

"Wenn kurz nichts passiert, bedeutet es nicht, dass nichts passiert" - kidrob

Eine Flotte von mehren Dutzend Darside Piloten hatte angekündigt sich uns entgegenstellen zu wollen. Nach kurzer Betrachtung der Flottenstärke wurde allerdings entschieden, dass für uns der Abend nicht so früh enden sollte und so entwickelte sich aus unserem Rückzug eine wilde Verfolgungjagd. Während unseres Katz und Maus Speils haben wir einige Piloten verloren, später musste auch meine Ferox daran glauben. Killmail
127 deutsche Kapselpiloten brechen auf um das Fürchten zu lernen.
Auf dem Rückweg, so wurde mir berichtet, musste die Ganknight noch ein 150-Mann CFC-Gatecamp durchbrechen (CFC-Cluster Fuck Coalition, also Goons und Freunde) und sich den Weg durch eine Fregatten-Gang der Northern-Coalition bahnen. Da hat es u.a. eine feindliche Broadsward erwischt.

Ich habe mich gefreut auch ein paar alte Weggefährten aus Sturmfeuer wieder zu sehen, obwohl sie gerade mächtig mit HighSec-Scharmüzeln zu tun haben.

Wer zur nächsten Ganknight dabei sein will, dem empfehle ich der EVEmailingliste "evesmackaction" zu folgen (ingame unter EVEmail unten links, Mailinglist hinzufügen).

Links:
eveger-Forenbeitrag zur 20. Ganknight  >>hier<<

Update 04.02.2014
Höhere Auflösung für die Grafik, Anpassung ans neue Layout
Update 23.04.2013
Ich habe einen alten Bericht zur 9.Granknight vom Nasenmann gefunden (Link).

Sonntag, 30. September 2012

Hangar v0.3 - EVE Fittings im Browser

Wieviel Cargo bekommt man nochmal in eine CovOps. Wieviel  dps kann man aus einer Ishtar rausholen. Mal eben unterwegs an einem Fitting rumbasteln. Hangar macht's möglich
http://null-sec.com
Verfügbarkeit
Browser - Firefox, Opera, Webkit, Kein Internet Explorer
Touch-Screen-Geräte -  in Entwicklung

Hilfreich: Fittings lassen sich als Link speichern und auch in der bekannten Textschreibweise exportieren. Es gibt eine API-Unterstützung und Skills, Implantate und Booster sind frei einstellbar.

Geil: Hangar lässt sich mit dem Ingame Browser benutzen.

Schickes Design: Alle Schiffe und Module sind sehr schön dargestellt

Tipp: Wer Probleme hat ein Modul mehrfach einzubauen (z.B. Waffen) kann im Textfenster die Pfeil-nach-unten-Taste benutzen.
 
Problem: Die Schnellsuche funktioniert nur, wenn der eingegebene Begriff am Anfang des konkreten Namens steht (Trimark für Medium Trimark Armor Pump funktioniert nicht; "Medium Tri" aber sehr wohl).

Fazit: Optisch schöner als EFT, allerdings in der Bedienung nicht so handlich. Hangar ist zwar nicht ganz so umfangreich, lässt sich dafür bequem von überall benutzen, wenn einem gerade eine Fitting-Idee kommt.

Der Link zum Post: http://null-sec.com/

Update - 04.02.2014 
Höhere Auflösung für die Grafik, Anpassung des Layouts, Einleitung hinzugefügt

Sonntag, 23. September 2012

EVE Online - Covert Songs

Eine Zusammenstellung meiner liebsten Titel


Eine Liste bekannter EVE-Songs findet ihr hier:
http://virtonex.blogspot.de/2012/07/eve-parodies.html

 
"Shutupandshave is still active and in Goonswarm (you can convo KIATolon). Suas left the game a couple of years ago after stealing (and then returning a goon titan) -- he has now been back and active for a couple of months leading fleets of little bees all around the universe. " [1]
 

Zum Herunterladen:
1. Beim Stream rechts auf "share" klicken und den Link kopieren 
2. http://soundcloud-download.com/ 



Ein Blick auf Youtube kann sich auch lohnen (Link



Ich habe da noch nen coolen deutschen Song gefunden:
Hundert Canes und eine Mael
 

Das Video gehört zu später Stunde einfach dazu, auch wenn der Text nicht EVE-bezogen ist.


Inspiriert und mit freundlicher Unterstützung von:
[1] http://poeticstanziel.blogspot.de/2012/08/the-eve-online-mixed-tape-with.html

[2] http://blog.full-contact-eve.de/?p=288
[3] http://freischar.blogspot.de/2012/06/eve-musik.html - Hier bloggt nochwer über EVE Musik
Hiddentrack: Ganz unten in der Streampadleiste play drücken!

23.04.2013 Update - 2 Tracks der CCP Permaband hinzugefügt
24.09.2012 Update - Hidden Track
12.01.2013 Update - Formatierung

Sonntag, 16. September 2012

Timer, Countdowns und Unverwundbarkeit

Es gibt Zahlen in EVE, die sollte man einfach wissen.

1. Sessiontimer

Abgesehen von der technischen Relevanz dieses Timers gibt es auch direkte Auswirkungen auf das Spiel. Der Timer wird durch folgende Aktionen ausgelöst:
  • Durch ein Stargate oder Wurmloch springen
  • Andocken/Abdocken
  • Einer Flotte beitreten oder in dieser eine andere Position bekommen
  • Wenn man als Flottenbooster eingesetzt wird oder man spezielle Rollen
    (z.B. Wing Commander) gekommt
  • cyno-jumpen 
  • Schiff verlassen, egal ob durch Aussteigen oder abgeschossen werden
  • In einen anderen Klon springen
  • Aus dem Ei geschält werden (gepodded)
  • Unter Finanzen die Corp-Konto-Abteilung ändern (ja, wirklich)
Der Timer wird oben links angezeigt

Hinweis: Session Timer anzeigen lassen
ESC -> Allgemeine Einstellungen -> Zeige Sessionwechsel-Timer

Während des Session-Timers (ST) kann man nichts tun, das ebenfalls einen ST auslöst, folglich die oben genannten neun Punkte.

ST unterbinden das Auslösen eines neuen ST

2. ST und Unverwundbarkeit

Nach dem Abdocken von einer Station ist man 30 Sekunden lang unverwundbar, wenn:
  • Man sich nicht bewegt (STRG+Leertaste lässt das Schiff anhalten)
  • Keine Module aktiviert
  • und niemanden aufschaltet
Beispiel: Ihr habt im LowSec angedockt und die Station wird belagert. Um zu gucken ob das Camp sich aufgelöst hat kann man den Gästebereich der Station und den Lokal konsultieren. Wem das nicht hilft, oder der sich sicher glaubt, kann abdocken und den invul-timer (Unsterblichkeit) verwenden um nachzugucken. Hätte ich das gewusste, ware das hier vllt nicht passiert. LINK EINFÜGEN

Hinweis: Es gibt Stationen die werfen einen beim Abdocken derart weit aus, dass man nicht ohne zurückzufliegen wieder andocken kann.

3. ST und Cloak (Tarnen)

Wann immer ihr ein Sprungtor (= Stargate, Gate) oder Wurmloch passiert seid ihr auf der anderen Seite für 60 Sekunden getarnt.
Es sei denn, ihr macht etwas außer euch umzusehen (D-Scan ist erlaubt).
Nutzt diese Zeit! Schaut euch nach Schiffen, Schiffstypen und deren Entfernung zum gate um und guckt, ob es eine bubble gibt. Ihr musst zum Zurückspringen auf unter 2.500 m ranfliegen. Bei einem Wurmloch (WH) genügt es innerhalb von 5.000 m zu sein. Man kann ein WH nur alle 5 min in die gleiche Richtung passieren.
Das ist nicht der neue Batman-Gleiter - Das ist ein getarnter Bomber

Beispiel: Ihr fliegt durchs 0.0 und landet nach einer Sprungtor-Passage in einem Gatecamp. Ihr schaut euch in Ruhe nach den Schiffen um und könnt schonmal eure Überlebenschancen abschätzen. Zurück zum Gate burnen und Verteidigungsmodule aktivieren! Achja und Springen spammen.

4. Agression Timer (AT)

Immer, wenn ihr einen Spieler/NPC oder ein Wrack/can anschießt, eure Drohnen oder Electronic Warfare Module benutzt (z.B. Webifier), kassiert ihr einen 60 Sekunden AT.
Während dieses nicht sichtbaren Timers könnt ihr weder an eine Station andocken noch ein Stargate benutzen.

Beispiel: Ihr seid im 0.0 an einem Gate in einem 1v1 Kampf den ihr nicht gewinnen könnt und habt keine Verstärkung. Da wegwarpten nicht geht (gescrambelt) entscheidet ihr euch 60 s zu warten und den AT auslaufen zu lassen (de-aggro-n) und durch das Gate zu flüchten. Wenn euch der Gegner weiter angreift, kann er euch aufgrund seines AT nicht folgen.

5. Agression Countdown (AC)

Wann immer ihr jemanden oder etwas anschießt oder beklaut (Wrack oder Container) bekommt ihr einen 15 min AC, welcher es dem Opfer über diese Zeit erlaubt euch ungestraft anzugreifen. Wenn ihr diesen AC bei einem anderen Spieler habt, ist das Einfachste andocken, pipi machen, Tee holen und nach 15 min weiter spielen.

Beispiel: Ihr macht gerade eure ersten Missionen mit eurer ersten Tengu und da kommt doch tatsächlich jemand und klaut eure Wracks (salvagen ist erlaubt, erst beim looten werden sie rot). Ihr versucht den Lootdieb ins Nirvana zu pusten, aber der sucht schnell das Weite. Kurz darauf kommt ein dickes Schlachtschiff direkt neben euch aus dem Warp und platziert euch auf der schlechten Seite einer Killmail. Ratet was ihr falsch gemacht habt...

Quelle mit weiteren Timern:
http://wiki.eveuniversity.org/Timers#SCT_and_invulnerability

Update 30.11.2012
Da sich mit dem kommenden Addon "Retribution" am 4.Dezember einiges ändern wird, sei hier auf einen aktuellen Post von Friends of Harassment verwiesen.
Ein nettes CCP-Video zum neuen Crimewatch-System
Update 11.12.2012
Da durch die neuen ingame Sicherheitseinstellungen  noch ein weiterer Timer für das Sichere Ausloggen hinzugekommen ist, möchte ich auf einen ensprechenden devBlog verweisen. Klickmich