Samstag, 11. Mai 2013

Spannende Zeiten/ Capkill für Einsteiger

Es sind spannende Zeiten in EVE. Mit dem Fanfest hat EVEs zweite Dekade begonnen und Test (Alliance Please Ignore) verlässt die HBC (Honey Badger Coalition). Das Viedo dieser legendären Besprechung wurde von Cronos Titan geleakt. Noch vor kurzem hieß es wieder Jita Burns, bei welchem die Goons 158 Mrd. ISK abgeschossen haben und unsere Corp ist in ein neues Wurmloch gezogen. Nachdem die EMSI-Jungs um Neovenator gestern beim Versuch in ein WH einzuziehen mörderisch auf die Mütze bekommen haben (Battlereport) fiel mir wieder der spontane Capkill ein, den unsere Allianzjungs kürzlich angeleiert haben.
Die ersten Salven hageln auf die überraschten Opfer nieder
Gerade war ich im HighSec unterwegs um mein Zeug zu sammeln und zu verkaufen, da kam die Ansage, wir wollen uns in ein Schildschiff schwingen und in ein bestimmtes HighSec-system fliegen - es gäbe da ne Capitalflotten in einem WH abzugreifen. Kurz geguckt, 3 Sprünge bis Amarr und 5 weitere zum Staging System (Sammelpunkt). Rausgekommen sind 2 Moros, eine Loki, eine Chimera und drei Dominix mit insgesamt knapp 15 Mrd. ISK für unser Killboard. Aber wie haben wir das angestellt?

Chimera unter Beschuss
Ein Weg solche Flotten zu finden geht übers HighSec. Man erscannt Wurmlöcher und sucht diese dann auf mögliche C5/C6 Verbindungen ab. Dann gilt es möglichst unauffällig (D-Scan) nach einer aktiven Capfleet zu suchen. Hat man eine gefunden, dann braucht man Schiffe. Möglichst schnell und möglichst viele. Dabei ist die Schiffsgröße nicht entscheidend. Die HBC hat sogar schon mit einer T1-Kreuzer-Flotte in einem WH aufgeräumt.

Die HBC killt mit einer T1-Kreuzerflotten WH-Caps
  1. HIC-Bubbler hindern Gegner am wegwarpen. Da man selber in der Bubble steckt, sollten alle Wurmlochausgänge und die POS der Opfer beobachtet werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.
  2. In Bewegung bleiben ("transversial up") und niemals direkt auf einen Cap zu- oder wegfliegen. Beachtet man das, machen Caps keinen Schaden.
  3. Sonstige Schadensquellen abschießen. IdR werden Lokis für Cap-Escalations benutzt, da sie die Sleeper sehr gut webben können und die Caps somit besser treffen. Also Loki und sonstige kleine Schiffe wegpusten. Drohnen nicht vergessen! Eventuell muss man sich noch um die Sleeper kümmern. ACHTUNG TRIGGER!
  4. Caps an sich sind schwer zu killen. Der beste Weg ist ihren Capacitor leer zu kriegen und ihren aktiven Tank und ihre Remote Repair-Leistung zu brechen. Dazu braucht man jede Menge Neut-Power und Geduld.
  5. Caps in die HIC-bubble bumpen. Meistens versuchen Opfer davon zu laufen. Bumpen hilft.

Samstag, 4. Mai 2013

Das Fanfest im Rückblick

Einmal im Jahr veranstaltet CCP das Fanfest in Reykjavik, Island. Es ist die Chance mit Entwicklern ins Gespräch zu kommen, Feedback zu geben und einen Einblick in die zukünftige Entwicklung des EVE Universum zu erlangen. Gleichsam ist es auch die beste Möglichkeit Piloten aus der eigenen Coporation/Allianz zu treffen oder neue Leute aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Nach meinem diesjährigen Besuch möchte ich euch eine kleine Zusammenfassung geben.
Welches MMORPG ist schon so alt? EVE Online hatte auf dem Fanfest allen Grund zu feiern!
Das beste am Fanfest? Ganz klar das Treffen mit den unzähligen anderen Wurmlochpiloten, mit denen ich sonst nur über TS/mumble Kontakt habe. Man bekommt gleich ein ganz anderes Wir-Gefühl, wenn man sich von Angesicht zu Angesicht unterhalten kann und das eine oder andere Stück verrotteten Hai oder Schafstestikel gemeinsam genießt. Aber davon hatte ich ja bereits berichtet.
I was there - EVE is real
In der Halle hinter den Bildern fand das EVE/DUST-Turnier statt.
Auch von der Chance mit den Dev's von CCP einen trinken zu gehen habe ich bereits geschrieben. Es war eine super Stimmung und Moe's Taverne war nicht die einzige, die überrant wurde und danach nichts mehr ausschenkte.


Auflösung hochsetzen!

Ein paar Eindrücke bin ich allerdings schuldig geblieben. So gab es neben dem Origins-Trailer auch noch einige Ankündigungen, welche uns der Zukunft entgegenfiebern lassen. Neben einem Video von World of Darkness, welches exklusiv auf dem Fanfest gezeigt wurde, und EVR, der Fightersimulation mit Oculusbrille, die man vor Ort testen konnte, wurde eine EVE Fernsehserie angekündigt. Irgendwie ist das fast untergegangen, aber den Inhalt für die Serie sollen die Spieler mit ihren eigenen Geschichten liefern. Na hoffentlich wird das nicht zu trashig.

Besonders spannend fand ich es allerdings, wenn ich hin und wieder einem oder mehreren der 10 % deutschen EVE-Teilnehmer getroffen habe. Es ist schon irre, wenn man am AdW jemanden trifft, der auch aus good old germany kommt.

Dieses Schmucke Video zeigt euch Die Jägersimulation auf der Oculus Rift

Den ersten Teil zum Fanfest 2013 findet ihr hier: Auf dem Fanfest - Teil 1
Den zweiten Teil zum Fanfest findet ihr hier: Auf dem Fanfest - Pub Crawl with a Dev

PS: Achja am ersten Tag bin ich nem Typen mit einem Cronos Titan"-Capy übern Weg gelaufen und mir fiel nichts besseres ein als: "Hey, ich kenne den Blog." Ich glaube er hat mich erkannt.

[1] Quelle fürs erste Bild 

Update - 22.05.2013
Video vom Fighter-Simulation auf der Oculus Rift hinzugefügt.