Dienstag, 27. Januar 2015

Titanomachy - Jahrestag der größten Onlineschlacht der Geschichte

Vor genau einem Jahr ereignete sich in in B-R5RB die größte Schlacht, die New Eden jemals gesehen hat. Zum Jahrestag mache ich einen Ausflug zum Monument, um derer zu gedenken, die in dieser Schlacht fielen.
Mit einer gewissen Ehrfurcht bestaunte ich die gefallenen Titans - 74 von ihnen gingen damals hier verloren
In den frühen Morgenstunden des 27. Januars 2014 wollte Concord die Rechnung für die Souveränitätsrechte für B-R5RB - ein Deadendsystem in der Region Immensea - eintreiben. Als die Coropartion H A V O C (gehört zu Pandemic Legion) die Rechnung nicht bezahlte, wurde der Grundstein für das größte Massaker der EVE-Geschichte gelegt. Die Souveränitätsrechte des Systems wurden Aufgehoben und waren frei für Jedermann, der gewillt war sie zu beanspruchen. 

Wer einen Eindruck von den Ausmaßen dieser Schlach gewinnen möchte, kann sich das Viedo hier anschauen:

Das unzählige Waffenfeuer erleuchtete das Schlachtfeld. Und Titans, bei denen der Verlust eines einzelnen bereits eine Schlagzeile wert ist, fielen wie die Fliegen.

Ein paar Zahlen und Fakten
Über 7.000 Piloten nahmen an der Schlacht um B-R5RB teil. Nach etwa 18 Stunden ununterbrochenen Waffenfeuers waren 11.000 Milliarden ISK zerstört. Ein Großteil davon durch die Vernichtung der 75 Titans. Ferner wurden 370 Dreadnaughts, 123 Carrier und 13 Supercarrier zerstört. Achja - Die Goons haben gewonnen - mit Abstand.

Jeder Pilot sollte einmal nach B-R gepilgert sein, um zu sehen wozu Kapselpiloten imstande sind. Die Namen aller der Piloten aller 74 im System zerstörten Titans wurden von einer namenlosen Erzschürfervereinigung auf einem Monument verewigt.


Augrund der neuen Sprungmechaniken lässt sich bezweifeln, dass es in absehbarer Zeit zu einer vergleichbar großen Schlacht kommt.

Weitere Bilder des Monuments habe ich in einem extra Album auf flickr eingestellt.
Eine komplette Übersicht über die Schlacht in B-R5RB findet ihr in diesem DevBlog.
Meinen ursprünglichen Post zur Schlacht in B-R findet ihr unter: EvE Online bei Spiegel Online
Einen sehr guten Artikel gab es seinerzeit auch auf TMC
Und als größte PvP-Schlacht in einem Onlinespiel hat EVE sogar einen eigenen Wikipediaeintrag

Sonntag, 11. Januar 2015

Rhea Nachbesprechung

Einige sind schon wieder am Meckern, dass Proteus am kommenden Dienstag zu wenig Inhalt hätte. Ich für meinen Teil erfreue mich noch immer an den tollen Neuerungen aus Rhea. Ein Blick auf die letzte Erweiterung. Mit etwas Abstand und aus der Sicht eines Wurmlochpiloten.
Kundschafter der Sleeper sind überall in New Eden unterwegs und scannen Schiffe - Concord tut (erstmal) nichts
1. Benutzeroberfläche
Die auffälligste Änderung gab es beim Interface. Ein neues (und zum Glück gelungenes) Neocom und dynamisch-transparente Fenster, die bei Bedaft nachdunkeln, damit alles lesbar bleibt. Ich finde das Farbschema der Gallente sehr gelungen. Ich hatte ehrlich gesagt befürchtet, der Aurum-Laden (NES) könnte das einzige farbige Symbol im Neocom werden. Das hätte mich vielleicht angekotzt...
Die neue Sternenkarte, an der derzeit gearbeitet wird und die man bereits im Spiel testen kann, ist für Wumrlochpiloten mal sowas von überflüssig. Allerdings muss ich zugeben, dass ich schon mit der alten Karte nie etwas anfangen konnte.

2. Schiffe und Gegenstände
Die Einführung des neuen Schiffsfrachters Bowhead von Outer Ring Excavations (aktuell 1,9 Mrd. ISK)habe ich im Forum mit Interesse verfolgt. Besonders hat mich das Wechselspiel zwischen Devs und Spielern gefreut. Dem haben wir den 5% Agilitätsbonus je Level zu verdanken. Mit 1,3 Mio m³ (max 1,625) bekommt man zwar keine ganze Incursionflotte hinein. Ich bin mir aber sicher, dass sich das Schiff bei Spediteuren und Gankern enormer Beliebtheit erfreuen wird. Ich warte auf die ersten Corpdiebstähle, bei denen jemand zum Abschied nen Frachter voller T3-Kreuzern mitgehen lässt.

Über die Gaspreisexplosion durch die neuen T3-Zerstörer hatte ich ja bereits berichtet. Bei uns ist die Confessor selbst aber noch nicht angekommen. Wenn der Preis weiter fällt (aktuell bei 52 Mio ISK), steigt sicherlich auch ihre Verwendung. Abgesehen davon konnte ich mit Lasern noch nie viel anfangen. Á propos Laser: In den Patchnotes für Rhea sind die ganzen Änderungen für Laserschützen zusammen gefasst. Ziel war wohl, dass Laser nicht mehr nur mit Scrochlinsen geflogen werden und deren allgemeine Aufwertung, um mit den anderen Waffentürmen gleich zu ziehen.

3. Spielmechanik
Und noch mehr spannendes für Wurmlochpiloten. CCP hat es mit uns ja Ende 2014 richtig gut gemeint. Neben den 100 neuen zerschlagenen (shattered) Wurmlöchern gibt es nun Thera. Im Gegensatz zu mir war Bloggerkollege Moonsiphon schon da und hat berichtet. Eine Liste der aktuellen Eingänge findet ihr auf EvE-Scout.com. Alternativ könnt ihr auch der Corporation Thera Post beitreten, euren Klon nach Thera verlegen und euch PODen (lassen). Für PvP-Liebhaber ist Thera auf alle Fälle ein Pflichtbesuch.
Achja Klonstufen wurden entfernt. Also ihr 100+ Mio Skillpunktpiloten schwingt eure Kadaver in eine Fregatte und heißt los, wenn ihr euch denn noch traut!

4. Grafik
Abgesehen von neuen Schiffsmodellen für iwelche Caldarischiffe (*würg) wurden auch die Modelle von Incursus, Enyo und Ishkur erneuet. ich schaue sie mir regelmäßig an und versuche mir einzureden, dass sie besser aussehen... es funktioniert... fast.

Eine bahnbrechende Änderung der Grafik ist CCP allerdings mit dem neuen Physical Based Rendering gelungen. Nun werden die einzelnen Pixel auf unseren Schiffen, bald auch auf Stationen, Sprungtoren und dem Rest, so berechnet, dass einfallendes Licht und Materialeigenschaften richtig dargestellt werden. Der Effekt ist ein beeindruckendes Aussehen der meisten Schiffe sowie der Fakt, dass die meisten Gallenteschiffe aussehen wie lakierte Kondome. Ruft einfach mal die Catalyst über ISIS auf und schaut auf die große Halbkugel: Ihr könnt den auf ihr reflektierten Nebel des Systems erkennen. Einfach wahnsinnig cool. Jetzt fehlen nurn och neue Animationen für Sonnen, Planeten und Schiffsantriebe, ... Weitere Details zum PBR findet ihr in dem lesenswerten DevBlog zum Thema.

Trivia zum Schluss: Wenn wir Pech haben, werden die Sleeper bald anfangen unsere Pods aufzurauchen. Mehr dazu findet ihr auf dem EVEblog raue-welt.de.

Sonntag, 4. Januar 2015

Quo vadis Grameks PODcast?

Es gibt so unendlich viele spannende Geschichten in EVE, über die ich gerne schreiben würde. Aber Zeit ist Geld und man muss sich entscheiden. Eine kurze Selbstreflektion über meinen Blog.
Jeder einzelner Post in liebevoller Handarbeit erstellt (/Selbstbeweihräucherung off)
Zuallererst beschäftigten mich 2014 Fragen abseits meiner eigenen Posts. Die Übersicht über meine Lieblingsblogs (aka Blogroll) sollte wieder entstehen und am Layout habe ich jede Menge gedreht: Größere Bilder, die Aktuallisierung alter Beiträge und die Verlinkung interessanter Posts (nicht nur meiner eigenen) und Links in meinen Artikeln. Auch habe ich eigens für meine ganzen EVE Screenshots einen Flickr-Account angelegt (EVE Wallpaper gesucht?).

EVEBlogs.de (Link)
Auch unser eigenes Blogpack ist, dank exelr0n, entstanden. Aus einer einfachen Idee wurde so eine Seite auf der man schnell und einfach auf die neusten Posts der deutschen EVE-Blogosphäre zugreifen kann - ohne jeden Blog kennen zu müssen oder ihn als Lesezeichen zu haben.

Bei der ersten Promoaktion für EVEBlogs (vllt erinnert ihr euch an unser Gewinnspiel) hatte CCP Phantom noch gemeint, uns noch nich unterstützen zu können, da wir noch zu "jung" seien. Das sollte sich beim nächsten Mal ändern.

[EVEBlogs.de] Statistik 2014 von exeler0n (Link)
Für einen Blogger sind seine Besucher die Währung mit der er bezahlt wird. Wahrscheinlich unabhängig davon, dass ich ihm mal die Hucke nach Besucherzahlen vollgejammert habe, hat exe dann auch EVEBlogs um ein einsprechendes Tool erweitert. Die Herkunft der Besucher hat mich wenig überrascht. Auch in meinen Statistiken stehen unsere deutschsprachigen Piloten aus Österreich und der Schweiz weit abgeschlagen hinten.

Viel spannender ist da schon die (Internet-)Herkunft der Leser. Etwa ein Drittel kommt direkt von den zahlreichen EVEBlogs selber. Die Hälfte allerdings kam über google und das war auch der Grund für die einfache Namensgebung. Der Name sollte einfach, mit eve assoziierbar sein und sich leicht googeln lassen. Das haben wir geschafft. Bei den 20% die von Schildwall.info kommen muss ich eingestehen, dass ich die Seite maßlos unterschätzt habe. Vielleicht kann man Darkblad ja zum Zurückkehren motivieren.

Meine persönliche Statistik fällt auch positiv aus. 2014 war für meinen Blog ein gutes Jahr. Auch wenn ich nicht an den Erfolg Neovenators Blog heranreiche. So bin ich wenigstens im Wurmloch erfolgreicher :).
Meine Leser - iwie werden sie mehr :)
Lässt man den März 2014 außen vor, da hatte ein Corpkollege einen englischen Post von mir auf reddit eingestellt und damit die Statistik versaut, kennt meine Besucherzahl nur eine Tendenz: nach oben.

Ausblick
Worauf dürft ihr euch 2015 freuen?  Ich trage mich schon lange mit dem Gedanken mal ein paar Videos zu drehen. Die nötige Software habe ich inzwischen. Immerhin habe ich selber dazu mal ein paar Hinweise gegeben (Link). Ebenso werde ich alles guideartige besser strukturieren und zusammenfassen. Als erstes wollte ich einen kleinen Guide zum Gasabbau im Wurmloch schreiben und mich auch zukünftig ums ISK-scheffeln kümmern. Genau wie ihr es euch in meiner Leserumfrage gewünscht habt. Eine weitere Baustelle ist die Zusammenarbeit mit anderen Bloggern. Es gibt da das ein oder andere, bei dem man zusammen etwas tolles auf die Beine stellen kann.

Ein kleines Geheimnis am Ende. Ihr seid die ersten, die es erfahren. Ich plane etwas ganz besonderes, das ich Bloggerecho nenne. Mehr darüber später...

Donnerstag, 1. Januar 2015

Womit Blogger so ISK verdienen

Alles in EVE Online kann man mit ISK kaufen, sogar das monatliche Abbo. Wen wundert es also, wenn sich das Hauptaugenmerk vieler Piloten ums Raffen von ISK dreht? Ich habe mal für euch aufgelistet womit ich so meine Wünsche finanziere.
Überall in New Eden gibt es reichlich Möglichkeiten an ISK zu kommen
Inspiriert von Mr.Timbers Finanzbericht für den November 2014 und der Tatsache, dass ich schon seit etwa eineinhalb Jahren über meine meine eigenen Einnahmen Buch führe, gibt es für euch jetzt einen Einblick in meine Kontobewegungen. Ebenso werde ich darauf eingehen womit ich am "bequemsten" ISK verdient habe.

Meine monatlichen Gewinne seit meiner ersten WH-Corp


1. Ekchuah's Shrine Comporium (C5 Corp)
Als junger Pilot hat es mich ins Wurmloch verschlagen. Rückblickend überrascht es mich schon, dass ich (geboren am 04.02.2012) damals in guten Monaten schon über eine Mrd. ISK gescheffelt habe. Bei meiner zweiten Zeit bei Ekchu sieht man ganz deutlich die drei Monate in denen ich nicht aktiv gespielt habe.

2. Der Abstecher in NullSec
An meine Zeit im NullSec denke ich spielerisch eher ungern zurück. In der Corp gab es zu wenig Kontakt und Zusammenhalt. Pekuniär hingegen war es eine lohnende Geschichte. Auch wenn ich meine PI so einrichtete, dass ich das Heimatsystem meiner Corp nicht verlassen musste (Lokals machen WH-Piloten Angst), habe ich dadruch mit etwa 1 Mrd, monatlich einen Großteil meiner Kohle gemacht (Planetary Interaction im NullSec). Das Stundenlange Gegrinde von Anomalien (ISK mit Anomalien?) und die eine Escalation (meine erste Escalation), die ich mal hatte, waren finanziell eher beschämend. Der große Peak im letzten Monat kam durch eine "Dread Guristas Control Tower" BPC, die ich für 1,83 Mrd in Jita verscheuert habe. Davon motiviert habe ich intensiver Data und Relic Sites im NullSec abgeklappert (Date/Relic Sites eine Kurzanleitung), konnte aber - wie war es anders zu erwarten - meinen anfänglichen Erfolg nicht wiederholen.

3. Vision Inc (deutsche C5 Corp, früher C2)
Nach all der Inaktivität und den vorherigen Problemen mit Zeitzonen (das PvP ging meist los, wenn ich ins Bett ging) wollte ich mir etwas ruhigeres suchen. Nach anfänglicher Irritation habe ich es dann doch zu Vision Inc geschafft. Mit durchschnittlich 1,5 Mrd. ISK durch meine 3 PI-Charaktere (Skillguide für PI-Alts) habe ich schon ordentlich "Grundeinkommen" vorgelegt. Wie ich das genau angestellt habe, schreibe ich euch nächstes Jahr. Daneben habe ich noch einiges mit Gasabbau und speziell Ninjahuffing gemacht.

Meine Einnahmequellen bei Vision Inc - Der Dezember gilt bis 16.12 und ohne PI-Alts

Planetary Interaction Alts
Mit der Zeit habe ich mehr und mehr PI betrieben. Im Januar '13 und im August '13 kam jeweils ein PI-Alt hinzu. Merkwürdiger Weise sieht man keinen direkten Effekt. Ich habe wohl viel mehr andere Aktivitäten (Sleepern beispielsweise) durch PI ersetzt. Zusammen mit dem Gasabbau ist PI für mich die bequemste Art und Weise an ISK zu kommen, da man sich recht frei einteilen kann, wann man sich darum kümmert.

Rendite durch PLEXe
Eine durchaus übliche Methode, um aus rumliegenden ISK Gewinn zu machen, ist es in PLEXe zu investieren. Mittlerweile habe ich 25 dieser Goldkarten. Bisher war nichts so sicher wie steigende PLEX-Preise. Daher ist eine derartige PLEX-Preiswette durchaus sinnvoll - speziell wenn man plant länger inaktiv zu sein. Die kürzliche Preisentwicklung hatte mich veranlasst über die Chancen hoher PLEX-Preise zu philosophieren. Durch den Preisverfall, nach der Ankündigung CCPs Eingabeautomatisierung ab Januar '15 zu verbieten/bestrafen (aka ISBoxer), habe ich mal eben 3,5 Mrd. ISK verloren. Passiert

Hinweis: Einen weiteren Post über die PLEX-Preisentwicklung vor dem Crash findet ihr bei GiantSecureContainer. Weitere Details über Finanzberichte und Wirkschaft bekommt ihr bei Mr. Tibbers auf EVE-versum.de.