Dienstag, 21. August 2012

ISK verdienen im C4 Wurmloch

Schon kurz nach dem ein Kapselpilot sein erstes Rookieschiff verlässt um in etwas mächtigeres einzusteigen hat er folgenden Gedankengang:
Größere Schiffe - Mehr Macht - Höherer Preis - Wie verdiene ich die nötigen ISK schnellstmöglich?
Ich habe einen Monat zusammen mit Leuten aus meiner Corp in einem C4 Wurmloch (WH) gelebt. Da man so etwas nicht allein stemmen kann (POS, Logistik und die Sites im WH) haben wir eine pauschale Steuer von 25% erhoben.

Womit kann man im WH ISK machen?

  • Sleeper Sites fliegen (der große Jackpot), auch solche zum Codebreaken und Analyzen
  • Gas Cloud Harvesting (nur mit 5er Skill, Dauer 7 Tage - Fitting)
  • Weiterverarbeitug der Gase an der POS
  • Produktion im weitesten Sinn - ISK durch Produktion - Ein Selbstversuch
  • Planetary Interaction (PI) auf den Planeten im Wurmlochsystem 
  • PI Alts (Beitrag zum 1ten Alt, Beitrag zum 2ten Alt)
  • Durch WHs springen und andere im PvP abziehen (sehr lohnend, und anspruchsvoll)
  • Mining (nur wenn nichts anderes geht)
Mit diesen Dingen habe ich in innerhalb eines Monats 1.664 Mio ISK verdient, wovon 417 Mio ISK an die WH-Kasse gingen. Allerdings habe ich für Schiffe und Material auch 633 Mio ausgegeben, so dass sich ein Wurmlochaufenthalt auf längere Zeit besser rechnet.

Das alles ist aber nicht ganz so einfach. Viel Zeit im WH geht fürs Scannen drauf, da (fast) alles erscannt werden muss. Oftmals kann man auch gar nichts machen, oder man hat ein unbewohntes Nachbarwurmloch mit mehreren Mrd. ISK und nicht genug Leute um etwas heraus zu holen.

Wären wir eine aktivere Gruppe gewesen und hätten sich bietende Möglichkeit besser nutzen können, wären Unsummen für Jeden dabei rumgekommen.

Update 23.08.2012 - Ich ergänze mal noch um meine Zahlen zur planetaren Interaktion (PI) in unserem C4 WH.
Meine Skills waren Command Center Upgrades IV und Interplanetary Consolidation IV.
Nach einem Monat hat die ganze PI im Wurmloch 14 Mio ISK Miese gebracht, was nicht zu guter Letzt an den hohen Aufbaukosten liegt. Nach den 17% CO-Steuern wurde (von den verbleibenden 83%) nochmal 25% an die Corp abgeführt. Daher ist die Steuerbelastung mit insgesamt 47% enorm.

Im zweiten Monat wurde ein InterBus Custom Office durch eines von der Corp ersetzt, dadurch vielen für einen Planeten die 17% CO-Steuer weg. Außerdem fallen durch den höheren Umsatz die Aufbaukosten nicht mehr so arg ins Gewicht.

Die Diagramme sehen etwas deprimierend aus. Immerhin sind von den 286,6 Mio ISK in zwei Monaten nur 64 Mio bei mir angekommen.

Dass da noch mehr geht war ja von vornerein klar. Jetzt, nachdem ich mit einer neuen Corp in einem C5 Wurmloch lebe, habe ich insgesamt 456,4 Mio ISK in einem Monat verdient und musste dafür lediglich meine Waren von den Planeten in den Corphangar legen, wo mir die Corp alles zu 90% Jita Buy Order abgekauft hat.

Update 11.01.2014 - Beiträge zu meinen PI-Alts verlinkt
Update 24.05.2013 - ISK durch Produktion ergänzt
Update 22.04.2013 - Kleinere Ergänzungen und Korrekturen
Update 06.11.2012 - Ergänzung Einkommen in Phoenix
Update 10.10.2012 - Kleinere Korrekturen und Ergänzungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen